Anmeldung

Als Betroffene/r können Sie sich direkt an uns wenden und einen Vorgesprächstermin vereinbaren. In diesem Fall bitten wir Sie, Ihren Arzt bzw. Therapeuten darüber zu informieren, dass Sie eine Therapie bei uns in Betracht ziehen.

Wir legen Wert auf eine umfassende Aufklärung über unser Angebot und unsere Arbeit.

In der Regel führen wir zwei Vorgespräche durch, die dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Informationsaustausch dienen. Die Vorgespräche finden bei einem der PsychiaterInnen sowie dem leitenden Psychologen der Zentren statt.

Im Mittelpunkt stehen das Krankheitserleben und die Biographie des Betroffenen sowie eine Klärung der Therapieziele und der individuellen Behandlungsmöglichkeiten. Dem Interessenten wird ein Vorschlag zum weiteren Vorgehen gemacht, ein erster orientierender Therapieplan wird entworfen. Mit Einverständnis des Interessenten informieren wir den zuweisenden Arzt oder Therapeuten schriftlich über die Vorgespräche.

Im Falle einer Behandlung erhält der Zuweisende einen ausführlichen Abschlussbericht über den Verlauf und die Ergebnisse der bei uns erfolgten Therapie.

Voraussetzungen für eine tagesklinische Behandlung

  • Eine geregelte Wohnsituation, sowie die Fähigkeit selbständig und zuverlässig die Therapien zu besuchen
  • Patienten im Alter zwischen ca. 16 und 75 Jahren können von uns aufgenommen werden.
  • Die Dauer der intensiven, multimodalen tagesklinischen Therapie beträgt ca. 8 Wochen.

Die verschiedenen Therapieangebote finden kontinuierlich fortlaufend statt. Der Therapiebeginn erfolgt nach Indikationsstellung und Absprache in den Vorgesprächen. Dabei ist im allgemeinen ein Eintritt innerhalb von maximal 2-3 Wochen möglich.

Kosten

Leider müssen wir Ihnen, wie in jeder Arztpraxis, all unsere Leistungen verrechnen. Die Verrechnung geschieht im Medizinischen Zentrum Geissberg nur über die Grundversicherung KVG. Der massgebliche Tarif für alle Einzelleistungen im Medizinischen Zentrum Geissberg ist, wie in jeder Arztpraxis, der TARMED und gilt für den Leistungskatalog der Grundversicherung.

Falls Sie von uns tagesklinische Leistungen in Anspruch nehmen (8- oder 10-Wochen Programm), so gilt für die grossen Versicherungen Helsana, Sanitas und KPT, sowie deren Unterversicherungen der Vertrag des HSK mit einer Tagespauschale von 210.- Die Unfallversicherer haben sich diesem Vertrag ebenfalls angeschlossen.

Für diese Leistungen muss ein Kostengutsprachegesuch an den Vertrauensarzt Ihrer Kranken- oder Unfallversicherung gestellt werden. Dieses Kostengutsprachegesuch wird vom Medizinischen Zentrum Geissberg gestellt, Ihre Versicherung hat 10 Tage Zeit, um darauf zu reagieren. Die Kosten für das 8- oder 10-Wochen tagesklinische Programm werden definitiv erst dann übernommen, wenn Ihre Versicherung dafür eine Kostengutsprache erteilt.

Da das Verfahren im Normalfall ca. 2 Wochen in Anspruch nimmt, ist eine möglichst frühzeitige Anmeldung bei uns von Vorteil. Eine Ablehnung der Kostengutsprache bei einem Kostengutsprachegesuch durch das Medizinischen Zentrums Geissberg ist selten, da Versicherer die Kostengünstigkeit der tagesklinischen Behandlung immer mehr einsehen. Ein Vergleich zwischen Versicherern betreffend Kostengutsprache und Ablehnungen kann im Medizinischen Zentrum Geissberg angefordert werden.

Versicherungsfragen